28.04.15

essence Nagellacke - Top und Flop


Da viele meiner Nagellacke bereits nach 1-2 Tagen abbröckeln, mir meine Nägel ohne Farbe aber absolut nicht gefallen, lackiere ich sie sehr häufig ab und anschließend wieder neu. Durch dieses Prozedere wurden meine Nägel leider sehr in Mitleidenschaft gezogen. Ein Überlack der härtet und die Farbe gleichzeitig versiegelt wäre jetzt ein Traum! Ein kleiner Hoffnungsschimmer keimte auf, als ich im essence-Sortiment auf die neue "the gel nail polish" - Reihe stieß. Diese Serie beinhaltet einen base coat, welcher die Nägel härtet, und einen top coat, der die darunterliegende Farbe des Nagellacks versiegelt und somit eine längere Haltbarkeit garantiert. Angetan vom Herstellerversprechen wanderten die beiden Fläschchen in meinen Einkaufskorb. Normalerweise benötigt man für die Anwendung noch einen farbigen essence-Lack, da ich aber genügend Farben besitze und meine Nagellack-Sammlung ohnehin schon aus allen Nähten platzt war ich mir sicher, das hier auch jedes x-beliebige, farbige Produkt herhalten kann. Zuhause angekommen probierte ich meine neuste Errungenschaft natürlich sofort aus. Positiv überrascht hat mich übrigens die kurze Trockenzeit, schon der base coat war innerhalb weniger Sekunden komplett trocken! Anschließend lackierte ich mir die Nägel in einem sanften Rosaton ehe ich die Farbe mit dem top coat versiegelte. Zugegeben, so ganz konnte ich nicht glauben das dieser Lack länger hält als all die anderen Produkte - doch ich wurde eines besseren belehrt: die Haltbarkeit von knapp einer Woche konnte mich komplett überzeugen, außerdem hatten meine Nägel einen wundervollen Glanz, für den ich etliche Komplimente erhielt. Während ich den base- und topcoat nun drei Wochen lang getestet habe, konnten sich meine Nägel erholen und sind nun wieder lang und kräftig. Auf diese beiden Produkte möchte ich nun nicht mehr verzichten und kann euch nur eine klare Empfehlung aussprechen!


Weniger überzeugt war ich von einem Nagellack der "The Nudes" - Reihe. Der Pinsel ist leider viel zu dick und kleckst beim Auftragen. Die Farbe ist zwar wundervoll, deckt aber an einigen Stellen mehr und an anderen weniger, auch nach dem zweiten Auftragen wurde es nicht besser und das Ergebnis war extrem ungleichmäßig. Schade, bei dieser Reihe werde ich wohl eher nicht mehr zugreifen.


Welchen Erfahrung habt ihr mit diesen Produkten gemacht? Welches sind eure liebsten Nagellacke?


SHARE:

24.04.15

Wir sind 1.000! / Gewinnspiel


Bereits im letzten Jahr, anlässlich zu meinem 4. Bloggeburtstag, habe ich euch in diesem Post davon erzählt, wie ich zum Bloggen gekommen bin und warum es mir nach all der Zeit noch so viel Freude bereitet. Seit diesem Eintrag hat sich daran selbstverständlich nichts geändert - einzig und allein der Kreis meiner Leser ist gewachsen. Seit einigen Tagen sind wir nun 1.000 - für die großen Blogger mag das vielleicht recht wenig klingen, für mich aber ist diese Zahl ein wahres Wunder. Ich erinnere mich noch gut an den Tag, an dem ich meinen ersten Blogpost verfasste: 


 "Mein Name ist Jimena und ich bin 17 Jahre alt"
 

Niemals hätte ich damit gerechnet mit meinen Texten und Fotos auch nur einen einzigen Leser zu begeistern, als die GFC-Box eine kleine 1 anzeigte konnte ich es gar nicht glauben, ich dachte dieser Jemand hätte sich vielleicht verklickt. Mit der Zeit wuchs meine Lesergemeinde, immer mehr von euch da draußen konnte ich auf meinem Blog willkommen heißen. Mittlerweile bin ich unheimlich stolz auf meinen Kreis der regelmäßigen Leser (selbstverständlich auch auf meine treuen Bloglovinleser, ich hoffe das diejenigen von euch, die ich vor einiger Zeit durch einen Domainwechsel unglücklicherweise verloren habe, eines Tages vielleicht wieder den Weg hierher finden) mit denen ich in ständigem Kontakt stehe - eure lieben Kommentare, eure aufbauenden Worte versüßen mir den Alltag einfach ungemein. Nun ist es Zeit geworden euch für diese schöne Zeit zu danken -



 

in Form eines Gewinnspiels! Schon oft habe ich auf euren Blogs darüber gelesen das ihr große Fans der Victorias's Secret Bodysprays seid, vor ein paar Tagen bin ich losgezogen und habe zwei Varianten für euch ausgesucht. Ihr möchtet an diesem Gewinnspiel gerne teilnehmen und seid Leser meines Blogs? Dann schreibt mir einfach eine Nachricht an jimena@gmx.de oder hinterlasst einen Kommentar mit eurer Mailadresse und schon seid ihr dabei - der Gewinner wird dann anschließend ende des Monats per Mail von mir benachrichtigt.  






Ich wünsche euch viel Glück und freue mich auf viele weitere schöne Jahre mit euch!

white cotton & pink lily / mango nectar & hibiscus



Vielen, vielen Dank meine Lieben! 


SHARE:

21.04.15

Tipp des Monats April


Zu gut erinnere ich mich noch an die Zeit, in der ich beim Anblick von Fischspeisen das Gesicht verzog und mich fragte, wie etwas, das so eklig riecht meinen Eltern, Freunden und überhaupt so vielen Menschen schmecken konnte - mich beeindruckten als Kind ja noch nicht einmal die berühmt berüchtigten Tiefkühlfischstäbchen! Rohen Fisch, Sushi, zu essen war für mich vollkommen undenkbar, meinem Freund zu liebe probierte ich es aber dennoch aus und - oh Wunder! - es schmeckte mir tatsächlich. Mittlerweile kann ich von den kleinen Röllchen nicht mehr genug bekommen, egal ob selbstgemacht oder im Restaurant. Unser selbstgemachtes Sushi und das dazugehörige Rezept möchte ich euch heute übrigens zeigen, vielleicht kommt der ein oder andere ja auch auf den Geschmack!


Für das Sushi benötigt ihr: Seetangblätter, 1 Bambusmatte, 1 Pinsel, Reiswein, 1 Gurke, 1 Paprika, 1 Karotte, Frischkäse, Sushireis, Sojasoße und frischen Fisch - in diesem Fall Lachs. 



Da der Reis ca. 20 Minuten zum kochen benötigt und anschließend 30 Minuten abkühlen muss, beginnt ihr am besten zuerst mit dessen Zubereitung. 



Während der Reis abkühlt schneidet ihr die Zutaten in schmale, lange Streifen. Anschließend bereitet ihr eine Schale mit dem Reiswein, Frischkäse, einen Pinsel, eine Bambusmatte und die Seetangblätter vor. 



Ist der Reis abgekühlt, füllt ihr diesen in eine große Schüssel und vermengt ihn zum besseren Geschmack mit etwas Reiswein. Damit der Reis nachher auch gut klebt, bepinselt ihr das Seetangblatt ebenfalls mit Reiswein. Verteilt anschließend eine kleine Reismenge auf dem Seetangblatt und bestreicht diesen mit etwas Frischkäse. Legt nun wahlweise die Karotte, die Gurke, die Paprika oder den frischen Lachs darauf. Anschließend rollt ihr das gefüllte Seetangblatt mit Hilfe der Bambusmatte zusammen. Zum Schluss schneidet ihr die Rolle in kleine Stückchen. Nun könnt ihr das Sushi mit etwas Sojasoße anrichten.


Dank des leckeren Sushis habe ich mich übrigens auch an frischen Lachs herangetraut, den gibt es jetzt sogar ab und an am Wochenende zum Frühstück, wer weiß, vielleicht werde ich nun doch auch noch zu einem begeisterten Fischesser ;)


SHARE:

17.04.15

Alt kombiniert mit Neu - Haul Teil 2


Passend zum Sonnenschein und den ersten blühenden Bäumen möchte ich euch nun den zweiten Teil, die frühlingshaftere Variante, meines Hauls zeigen.

Als schon vor Jahren die gestreiften T-Shirts im Trend lagen hatte ich dieses Modell in den verschiedensten Formen, als diese dann plötzlich out waren verkaufte oder verschenkte ich diese T-Shirts - geblieben ist nur eine langärmlige Variante die ich hin und wieder einmal trage. Versteht mich nicht falsch, ich bin absolut kein Trendjäger und kaufe mir Dinge, die ich nur dann trage wenn sie gerade "in" sind, seitdem ich aber in einigen Onlineshops wieder vermehrt gestreifte T-Shirts entdeckte bereute ich meinen damaligen Aussortier-Wahn und bestellte mir wieder eines. Dieses Mal aber gelobe ich Besserung und werde es als immerwährendes Must-Have in meinem Kleiderschrank aufbewahren. 

Shirt: H&M, Shorts: New Yorker

Diesen Jumpsuit kennt ihr vielleicht noch aus meinem letzten  Favoriten-Post, ich habe ihn im Onlineshop von Sheinside entdeckt und mich sofort verliebt. Ein wenig skeptisch war ich zugegebenermaßen schon, zu viel Ausschnitt zeige ich ja doch eher ungern - bei diesem Modell aber war das kein Problem, absolut Blickdicht und mit einem guten Klebe-BH von Hunkemöller bleibt alles da wo es bleiben soll ;) Ich freue mich schon sehr darauf den Jumpsuit zu schickeren Anlässen, wie zum Beispiel einem Restaurant- oder Barbesuch, ausführen zu können! 

Jumpsuit: Sheinside

Da ich momentan sehr gerne Pastellfarben trage und diese meiner Meinung nach perfekt zum Frühling passen, konnte ich einfach nicht an diesem Pullover vorbeigehen - gerade durch die aufgekrempelten Ärmeln und den luftigen Maschen ist dieser Pulli ideal für die etwas frischeren Tage oder kühlen Abende. 

Pullover: H&M, Shorts: New Yorker

Von meiner liebe zu Schößchen-Tops habe ich auch auf meinem Blog sicherlich schon oft genug erzählt, klar das ich auch diesmal nicht widerstehen konnte und sich nun auch dieses Modell zu meiner Sammlung gesellt: 

Peplum-Top und Leggings: Amazon

Bereits im letzten Jahr liebäugelte ich schon mit einer schönen, weißen Spitzenshorts - dieses Jahr schlug ich zu und gönnte mir ein solches Kleidungsstück. Gerade durch das schöne Muster wirkt es einfach wundervoll und passt ganz hervorragend zu meinem Stil, findet ihr nicht?
 
Oberteil: H&M, Spitzenshorts: Sheinside

SHARE:

13.04.15

Testbericht Garnier-Produkte


Als neues Mitglieder der Garnier-Blogger Academy durfte ich vier tolle Produkte testen - selbstverständlich möchte ich nun meine Erfahrung in Form eines Testberichts mit euch teilen.

Los geht's mit dem wundervollen pinkfarbenen Prachtauffüller-Shampoo das den Haaren mehr Kraft, Üppigkeit und Griffigkeit verleihen soll. Da ich auf dieses Produkt am meisten gespannt war konnte ich es kaum erwarten meine Haare zu waschen. Als ich es ausprobierte strömte mir sofort ein frischer, süßlicher Geruch in die Nase zudem ist das Shampoo sehr ergiebig, man benötigt kaum mehr als eine Haselnussgroße Menge. Nach dem Auswaschen fühlten sich meine Haare wunderbar leicht und geschmeidig an, ein weiterer Pluspunkt: Das Produkt hielt was es verspricht: Meine Haare wurden von Wäsche zu Wäsche kräftiger - dieses Shampoo kann ich euch nur empfehlen! 



Da meine Haut leider dazu neigt ein wenig zu glänzen kam mir das Garnier Hautklar Anti Glanz gerade recht - kaum trug ich es konsequent morgens auf wurde mein Hautbild matter, endlich kann ich auf das ewige Nachpudern verzichten! 



Wie ihr wisst trage ich unheimlich gerne Wimperntusche und Eyeliner, klar das es Abends ein wenig dauert diese wieder gründlich zu entfernen. Viele Produkte sind dabei kläglich durchgefallen, nicht aber dieses! Ich glaube, so viele Wattepads habe ich noch nie bei meiner abendlichen Abschminkroutine sparen können, mit dem Augen Make up Entferner 2 in 1 ging das wirklich ruck zuck. Besonders begeistert war ich übrigens darüber, das das Abschminken ganz ohne Reiben auskommt, auch der lästige, brennende Fettfilm blieb aus. Daumen Hoch für dieses Produkt! 



Die Miracle Sleeping Creme riecht nicht nur gut, nein, sie ist es auch! Weil ich morgens immer sehr früh aufstehe ist der erste Blick in den Spiegel meist sehr ernüchternd, seitdem ich aber abends dieses Produkt, welches eine Mischung aus Creme und Maske ist, auftrage blickt mir nun morgens immer ein frisches, strahlendes Gesicht entgegen! Einziger kleiner Kritikpunkt: Die Creme ist ein wenig steif und lässt sich dadurch nur schwer verteilen, außerdem konnte sie durch die fehlende Geschmeidigkeit nicht so gut einziehen - würde man diesen Aspekt verbessern wäre die Creme ideal. 



Da ich sowohl vom Geruch als auch von der Wirksamkeit der Garnier-Produkte restlos begeistert war zog ich nach meiner Testphase los und sah mich im Drogeriemarkt nach weiteren Produkten um. Besonders angetan war ich von der Creme-Kur Schadenlöscher, diese soll die Haare reparieren, von Spliss befreien und Fülle verleihen. Da ich immer wieder gerne Kuren für meine langen Haare ausprobiere und ich mich an dem Duft meiner alten Kur sattgerochen (gibt es dieses Wort? :P) habe, wanderte das Töpfen in meinen Einkaufskorb. Am nächsten Morgen probierte ich das Produkt selbstverständlich gleich aus, meine Erwartungen an diese Kur wurden übertroffen, meine Haare waren nach dem Waschen geschmeidig, glänzend und fühlten sich unheimlich leicht und schwungvoll an. Fazit: Ein super Produkt mit beeindruckender Wirkung zu einem absolut fairen Preis!


Vielen Dank an das Team der Garnier Blogger-Academy für diese tollen Produkte!


SHARE:

09.04.15

love me like you do

Bluse, Pullover und Overknees: H&M, Schuhe: Jumex 

Dem ein oder anderen dürfte diese Kombination noch relativ bekannt vorkommen, in meinem Dezember - "Outfits of the Month" hatte ich das Outfit schon einmal getragen. Da mir dieser Look so gut gefällt, ohnehin besser zum Frühling passt und einen separaten Outfitpost verdient hat, zeige ich ihn euch nun einfach noch einmal. Wer mich kennt weiß, das die Bluse mit den schönen Silbersteinchen mein absolutes Lieblingsstück ist - genau wie den Pullover, den Rock und die Overknees kaufte ich diese bei H&M. Die Schuhe habe ich schon seit langem nicht mehr getragen, ergattert habe ich sie bei Jumex, gerade in Kombination mit den Overknees mag ich sie richtig gerne. Zum heutigen Tag passt mein Outfit übrigens perfekt, hier im Süden von Deutschland scheint die Sonne ununterbrochen und es ist zum ersten Mal in diesem Jahr richtig warm! 

SHARE:

06.04.15

Alt kombiniert mit Neu - Haul Teil 1


Wie ich bereits in meinem allerletzten Post der "Outfits of the Month"-Reihe erwähnt habe weicht diese Serie etwas neuem das nun mit diesem Post Premiere feiert: Hauls, in denen ich euch ganze Outfits getreu meinem Jahresvorsatz "alt kombiniert mit neu" präsentiere. Da in letzter Zeit viele neue Kleidungsstücke meinen Kleiderschrank bezogen haben wird es zwei Teile des Hauls geben - einen Post mit Kleidungsstücken für den Alltag egal ob Regen, Sonne oder Schnee, und einen zweiten mit meinen neusten Teilen für den Frühling. 

Los geht's mit Teil 1 und einem Oberteil das ich vor einiger Zeit in einem Post einer anderen Bloggerin entdeckte - leider schrieb sie nicht dazu wo sie es kaufte. Da ich ganz ähnliche Oberteile in diversen Chinashops entdeckte, vermutete ich das originale Shirt auf Sheinside und wurde prompt fündig!

Shirt: Sheinside, Jeansbluse und Strumpfhose: H&M

Auch diese Bluse stammt aus meiner Sheinside-Bestellung. Gerade durch die ausgeschnittenen Schultern und den tollen Perlen an den Seiten hat sich diese Bluse zu einem meiner absoluten Lieblinge gemausert. 

 Bluse: Sheinside, Rock und Strumpfhose: H&M

Diese Kombination mit der grauen Fellweste von H&M ist die etwas schickere Varinate für meine Maison Martin Margiela Schuhe, die Alltagsvariante kennt ihr ja bereits aus diesem Post. 

Felljacke, Shirt, Rock und Strumpfhose: H&M

Vor kurzem entdeckte ich meine Leidenschaft für Schulterfreie Oberteile, leider konnte ich bis auf die Bluse etwas weiter oben keines finden. Interessehalber suchte ich solche Modelle bei Amazon und ergatterte überraschenderweise genau das was ich suchte: Ein schlichtes, weißes Schulterfreies Shirt. 

 Shirt: Amazon, Rock und Strumpfhose: H&M

Wie ihr wisst trage ich unheimlich gerne weiße Blusen - klar das ich bei diesen beiden Modellen, einmal mit weißer Schleife von H&M und einmal mit schwarzer Schleife von Sheinside, sofort zugriff. 

Bluse: H&M, Jeans: Tally Weijl 


Bluse: Sheinside, Rock und Strumpfhose: H&M

Selbstverständlich kaufte ich nicht nur Oberteile sondern auch Hosen: Eine Jeans mit Lederapplikationen und eine Leggings mit einigen Cut-Outs. 

 Top und Jeans: H&M / Bluse: H&M, Leggings: Amazon


Wie gefallen euch meine Outfits, welches ist euer Favorit? 

SHARE:

02.04.15

the last days


|Geplant| Meinen Sommertrip nach New York! :) 
|Gedacht| An meine Kindheit in der Osterzeit, ich habe es geliebt alle möglichen Blumensträuße und Gestecke mit Eiern zu dekorieren - wie ihr sehen könnt mache ich das auch heute noch ziemlich gerne :)


|Gewünscht| Das der Regen aufhört und es nun endlich richtig frühlingshaft wird!   
|Gehört| OMI - Cheerleader, das Lied macht einfach gute Laune!



|Gefreut| Über die Neueröffnung meines Lieblingsasiaten und darüber, das all meine Lieblingsgetränke und Gerichte auf der Speisekarte übernommen wurden. 

gefreut

|Gesehen| "Der Nanny" - wieder einmal ein sehr toller und lustiger Film mit Matthias Schweighöfer, den solltet ihr euch bei Gelegenheit unbedingt ansehen! 
|Geduscht| Am liebsten mit meinem Love etc. von The Body Shop, dieses Duschgel riecht einfach nur himmlisch!

geduscht

|Gelacht| Immer wenn im Radio Hoodie Allen mit "all about it" angekündigt wurde verstand ich "Woody Allen" und fragte mich seit wann der denn singt. Facepalm.  
|Gegessen| Leckeres, veganes Gulasch mit Reis und einen Sunrise Chicken Salat. 

gegessen

|Gekauft| Einige tolle Kleidungsstücke für den Frühling die ich euch in meinem nächsten Haul zeige werde - mittlerweile haben sich sogar so viele neue Errungenschaften angesammelt das es wohl mehre Teile davon geben wird ;) 
|Geärgert| Meine Miez, weil ich das leckere Ben und Jerry's Eis essen durfte und sie nicht ;)

geärgert

|Getan| Mit meinem Freund gekocht, zu zweit macht das nämlich richtig viel Spaß - am besten gelingt uns übrigens immer unser selbstgemachtes Sushi! 

gekocht

|Gelesen| "Girl Online" von der englischen Youtuberin Zoe Sugg, einen ausführlichen Bericht zu diesem Buch wird es aber noch in einem separaten Post geben.
|Getrunken| Selbstgemachte Baileys-Cocktails mit Himbeeren. Hmmmmm!

getrunken

SHARE:
Blog Layout Designed by pipdig