30.06.15

Garnier - Kraft Zuwachs


Mit der neuen Kraft-Zuwachs Serie erscheint im kommenden Monat eine tolle neue Produktreihe der allseits bekannten Marke Garnier Fructis, dank meiner Mitgliedschaft in der Blogger-Academy durfte ich diese bereits vorab testen - meine Ergebnisse möchte ich euch wie gewohnt natürlich nicht vorenthalten.


Mein Lieblingsprodukt dieser Serie ist das Shampoo für kraftloses, geschwächtes Haar - allein der fruchtige Duft ist schon ein Traum! Das Shampoo ist sehr ergiebig und lässt sich wunderbar in den Haaren verteilen, nach der Wäsche fühlen sich meine Haare unglaublich gesund und geschmeidig an, auch nach dem Föhnen behalten die Haare ihr samtiges Gefühl bei. Nach mehreren Anwendungen, insbesondere in Verbindung mit der dazugehörigen Creme-Kur, sehe ich eine eindeutige Verbesserung meiner Haarstruktur, Daumen nach oben! 



Ab und zu benutze ich auch gerne mal eine Spülung um mein Haar von überflüssigen Styling-Produkten zu reinigen, welche das Shampoo nicht immer ganz entfernen kann - super das auch diese Serie eine dazugehörige Spülung beinhaltet! Der Geruch ist fast identisch mit dem des Shampoos, sogar am Abend dufteten meine Haare noch frisch und fruchtig. Wer seinem Haar zwischendurch gerne mal eine Erfrischung gönnen möchte, dem kann ich dieses Produkt nur ans Herz legen! 



Neben dem Shampoo und der Spülung gibt es selbstverständlich auch eine Creme-Kur auf die ich besonders gespannt war. Vielleicht erinnert sich noch jemand an diesen Testbericht - da ich die darin beschriebene Schadenlöscher-Kur bereits aufgebraucht habe, kam mir die Kraft-Zuwachs-Kur wirklich sehr gelegen! Die Cremige Konsistenz lässt sich wie gewohnt leicht einarbeiten, auch hier genügt wieder eine haselnussgroße Menge. Nachdem ich meine Haare geföhnt habe fühlen sie sich deutlich griffiger an, definitiv ein Nachkaufprodukt! 



Das letzte enthaltene Produkt der Serie ist ein aktivierendes Serum, welches ich so noch gar nicht kannte - angewendet wird es folgendermaßen: In Zickzack Bewegungen gleichmäßig morgens oder abends auf trockenem oder handtuchtrockenem Haar auf der gesamten Kopfhaut verteilen und mit den Fingerspitzen einmassieren, empfohlen wird eine tägliche Dosis von 6ml - anschließend kann das Haar wie gewohnt gestylt werden. Anfangs war ich sehr skeptisch da die Konsistenz relativ flüssig ist und ich befürchtete, dass meine Haare besonders am Haaransatz leicht fettig werden würden. Der Duft des Serums ist frisch und spritzig, ähnlich wie die anderen Produkte dieser Reihe. Besonders überrascht war ich, als meine Haare letztendlich weder fettig noch strähnig waren, sie sahen aus wie immer. Zusätzlicher Pluspunkt: Am Rand befinden sich mehrere Maßlinien, an denen man den Tagesbedarf von 6ml super leicht ablesen kann - enthalten sind insgesamt 84ml, man sollte also genau 14 Tage mit diesem Serum auskommen. Meiner Meinung nach ist das Serum kein Muss, möchte man aber die Haarerneuerung unterstützen, sollte man ruhig zu diesem Produkt als Abrundung der bereits angewendeten Serie greifen. 



Habt ihr schon von dieser neuen Styling-Serie gehört? Werdet ihr sie ausprobieren?


SHARE:

27.06.15

I'll tell you all about it when I see you again

T-Shirt und Rock: H&M, Wedges: Maison Martin Margiela x H&M

Was, schon wieder ein Outfitpost? Richtig, da ich euch noch einige meiner liebsten Sommerlooks zeigen möchte wird es in den nächsten Wochen wohl auch noch nicht weniger - die nächsten Outfits stehen schon in den Startlöchern! Los geht's mit dem heutigen Look: Eventuell kommt dem ein oder anderen das gestreifte T-Shirt bereits bekannt vor, in meinem Frühlings-Haul habe ich es euch nämlich schon einmal gezeigt - diesmal kombiniere ich es allerdings nicht zu einer praktischen Shorts, sondern zu einem schicken Rock in Lederoptik und meinen heißgeliebten Maison Martin Margiela-Wedges. Gerade an den nicht ganz so warmen Tagen möchte ich auf eine Strumpfhose nicht verzichten, der cleane schwarz-weiß Look gefällt mir dabei besonders gut.


SHARE:

24.06.15

Tipp des Monats Juni


Wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt, feiert die Marke Balea ihren 20. Geburtstag - anders als bei gewöhnlichen Geburtstagen erhält hier aber nicht das Geburtstagskind die Geschenke, sondern wir fleissigen Blogger des dm-Markeninsider Programms. Da staunte ich wirklich nicht schlecht, als mich vor einigen Tagen ein kleines Balea-Überraschungspaket erreichte! Neben dem süßen kleinen Schlüsselanhänger in Herzform enthielt das Päckchen eine duftende Bodylotion und eine Duschcreme, welch beide ich jeweils in den letzten Tagen ausgiebig getestet habe. Da mich die Produkte komplett überzeugt haben, möchte ich euch diese in meinem heutigen Tipp des Monats gerne vorstellen. 


Die Bodylotion "Große Gefühle" passt mit ihrem frischen, zitronigen Design einfach perfekt zum anstehenden Sommer, die Tube mit praktischen Klapp- anstatt Drehverschluss kann sich wirklich sehen lassen! Der Duft erinnert mich ein wenig an einen leckeren Zitronenkuchen, hier wurde genau mein Geschmack getroffen, Zitronenkuchen ist nämlich mein absoluter Favorit. Auch bei der Pflegewirkung gibt es einen Daumen nach oben: Meine Haut fühlt sich nach dem eincremen viel zarter und geschmeidiger an - alles in allem ein Produkt das ich von nun an unheimlich gerne benutze. 


Das Duschgel "Pochendes Herz" ist ein kleiner Traum aus Brombeer- und Veilchenduft, da wollte ich doch gar nicht mehr aus der Dusche steigen! Das Produkt besitzt eine feuchtigkeitsspendende Pflegeformel um die Haut vor dem Austrocknen zu schützen, weiterer Pluspunkt: die Verträglichkeit wurde dermatologisch bestätigt. Ich kann euch dieses Produkt nur ans Herz legen, probiert es doch einfach mal aus!


Ein herzliches Dankeschön an Balea für diese tolle Überraschung und alles Gute zum Geburtstag!


SHARE:

21.06.15

and supergirls just fly

Jeansbluse, Rock: H&M, Kette: Primark, Strumpfhose: Amazon

Heute möchte ich euch gerne meinen absoluten Favoriten in Sachen Outfits zeigen, ein Look der im Grunde relativ schlicht ist, durch ein paar kleine Eyecatcher aber doch relativ schick wirkt. Kombiniert habe ich eine blaue Jeansbluse und einen schwarzen Rock mit einer goldenen Kette und einer Strumpfhose im Overknee-Look. Ich trage diese Kombination im Alltag ähnlich gerne wie am Abend zu einem Restaurantbesuch - meiner Meinung nach sieht dieses Outfit nicht nur super aus sondern ist auch noch richtig bequem!


SHARE:

18.06.15

two ways to wear - white sweater


Heute gibt es mal wieder etwas ganz Neues auf meinem Blog, die Kategorie two ways to wear! Unter diesem Titel zeige ich euch von nun an immer wieder mal ein diverses Kleidungsstück, welches sich ganz wunderbar auf zwei verschiedene Arten kombinieren lässt - Los geht's mit diesem weißen Pulli den der ein oder andere bestimmt schon mal bei H&M entdeckt hat:
 

Gekauft habe ich das schöne Stück bereits im letzten Jahr nachdem ich sämtliche H&M-Läden, war er doch zu diesem Zeitpunkt ein heiß begehrtes Must-Have, danach abgeklappert habe - zum ersten Mal gezeigt habe ich ihn euch dann letztendlich in diesem Post. Bestimmt ist euch schon aufgefallen, das ich in beiden Looks dasselbe Accessoire verwende, die goldene Kette mit dem schwarzen Dreieck lässt den Pulli nicht gar so farblos erscheinen und ist ein kleiner Hingucker. In der ersten Version dieses Looks, der Jeans-Pulli-Variante, fühle ich mich übrigens richtig wohl, damit der Pulli nicht so geradlinig herunterfällt stecke ich ihn einfach ganz lässig seitlich in meine Hose, toller Nebeneffekt: Hier kommt der goldene Jeans-Knopf zum Vorschein der einfach perfekt zur Kette passt. 

Wie ihr wisst trage ich unheimlich gerne Röcke - logisch, das die zweite Variante natürlich mein schwarzes allround-Talent, den Skaterrock, beinhaltet. Egal ob Pulli innen oder außen, diese Kombi trage ich richtig gerne!
 
 
Zum Schluss möchte ich euch noch eine Sache gestehen, eigentlich hege zu diesem Pulli ja eine Art Hassliebe: Er sieht schick aus, ist super geschnitten und hat ein ganz tolles Muster - leider ist der Stoff relativ starr, weswegen er nicht unbedingt sonderlich bequem ist. Immer wieder schwöre ich mir dieses starre, harte Ungetüm aus meinem Kleiderschrank zu verbannen - kaum sehe ich mich damit im Spiegel (oder wie in diesem Fall auf den Fotos) sind diese Gedanken wie weggeblasen. Kennt ihr das, habt ihr auch mit solchen Kleidungsstücken zu kämpfen?


SHARE:

15.06.15

love at first sight - a little story.


Es war mal wieder um mich geschehen. Seit einigen Jahren bin ich nun schon begeisterte Leserin des Blogs der beiden Mädels Viktoria und Sarina. Als ich mich mal wieder durch ihren Blog klickte entdeckte ich in einem Post dieses tolle Kleid, welches ich im heutigen Post trage. Es war Liebe auf den ersten Blick. Sarina gab unter ihrem Outfit an, das Kleid bei ebay ergattert zu haben, sofort machte ich mich auf die Suche - leider wusste ich nicht so recht was die Suchwörter für ein solches Kleid sein könnten, egal ob "Schulterfreies Kleid" oder "Minikleid", ich wurde einfach nicht fündig. Da mich der Gedanke an das Kleid aber nicht mehr losließ schickte ich Sarina eine Nachricht und fragte sie, wie sie damals zu diesem Kleid gefunden hat. Ihre Antwort ließ mein Herz höher schlagen und ich konnte mein Glück kaum fassen: In ihrer lieben Mail befand sich ein Link zu ihrem Kleiderkreiselkatalog in dem sich eben genau dieses Kleid befand. Klar, das ich sofort zuschlug. Wenige Tage später konnte ich das Kleidchen auch schon mein Eigen nennen, pünktlich zu meinem Geburtstag wurde es dann zum ersten Mal ausgeführt und erwies sich als treuer Begleiter. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Sarina für das erfolgreiche Verkuppeln :) Super finde ich übrigens, das man das Kleid auf zwei verschiedene Arten kombinieren kann: schick als luftiges Minikleid mit hohen Schuhen oder eher lässig als Oberteil mit Leggings und flachen Boots - beide Varianten gefallen mir wirklich unheimlich gut.

Witzigerweise musste ich bei dieser kleinen Geschichte an einen Kommentar der lieben Milena denken den sie mir vor einiger Zeit unter einem Post hinterließ in dem ich erzählte, wie ich auf einem ganz ähnlichen Weg ein langersehntes Objekt der Begierde ergatterte: "Ich finds wirklich klasse, wie du immer früher oder später doch noch zu den Teilen findest, mit denen du schon lange liebäugelst - dann sind diese Teile immer nochmal besonders viel wert finde ich" - Da kann ich ihr nur recht geben, gerade wenn ich solch langersehnte Kleidungsstücke in meinem Schrank entdecke oder mich in einem Spiegel damit betrachte, zaubert es mir einfach ein kleines Lächeln ins Gesicht.


SHARE:

11.06.15

the last days


|Gesehen| Nun hat es mich doch erwischt. Lange habe ich mich geweigert die Tribute von Panem zu gucken, war es doch in meinen Augen totaler Quatsch, als der erste Teil vor kurzem im Free-TV lief schaltete ich dennoch ein - mittlerweile besitze ich alle DVD's und warte sehnsüchtig auf den letzten Teil ;)  
 |Getan| Sonnige Tage am See verbracht! Kaum waren die 30° geknackt, wurde das Grillzeug eingepackt und der ein oder andere Eiskaffee geschlürft ;)

  

|Gewünscht| Sonnenuntergänge am Strand. Momentan würde ich mir einfach unheimlich gerne eine Auszeit vom Arbeitsalltag nehmen und mich einfach nur entspannen.  
|Gehört| Erinnert ihr euch noch an das Lied "Supergirl" von Reamon? Anna Naklab hat dieses tolle Lied nachgesungen, einfach bei Gelegenheit mal reinhören! 



|Gefreut| Über all die tollen Geburtstagsgeschenke meiner Lieben!

 gefreut_15_06 

|Geärgert| Über Menschen, die (auch außerhalb des Internets) zu allem ihre unhöflichen, absolut unnötigen Kommentare abgeben müssen - es gibt einfach Dinge die denkt man sich, bei manchen Sätzen kann ich nur den Kopf schütteln, da hapert es schon am Anstand und der Ausdrucksweise!  
|Gelacht| Über den Film "Winterkartoffelknödel"kennt ihr den zufällig? Diese Krimi-Komödie habe ich nämlich neulich mit meinem Freund in einem Open-Air Kino geguckt, absolut witzig und sehenswert!

 gelacht_15_06 

|Gelesen| Zahlreiche HTML-Codes. Vielleicht ist euch aufgefallen, das sich mein Blog ein kleines bisschen verändert hat: Ich nutze nun nicht mehr das dynamischen Ansichten-Template, basierend auf CSS, im Magazine Style von Blogger, sondern ein separates HTML-Design. Warum? Leider sind in meiner alten Vorlage dauernd Gadgets wie z.B. das Archiv oder der Leser-Button verloren gegangen, auch konnten einige Inhalte nicht vollständig geladen werden. Ein Glück, das ich das Template der lieben Myriam entdeckt habe, es orientiert sich nämlich am Stil der Dynamischen Ansichten und somit blieb mein Design nahezu dasselbe. Mit einer kleinen Hilfe von Oliver wurden dann noch kleinere Macken behoben und nun bin ich wieder rundum zufrieden :) 
|Gegessen| Leckere Karottencremesuppe, frische Sommersalate und - wovon ich euch auch schon im letzten last-days-Post erzählt habe, selbstgemachtes Erdbeersushi.

gegessen_15_06

|Gekauft| Jede Menge Kleidung die ich euch bereits in diesem Post gezeigt habe und einen neuen Drucker nachdem der alte nach 10 treuen Jahren leider den Geist aufgegeben hat - wie ihr euch jetzt bestimmt denken könnt habe ich meinem Geldbeutel nun eine strenge Diät verordnet ;)
|Getrunken| Bunte Cocktails im Sausalitos und die lilafarbene Acai-Variante des Jules Mumm-Sommersektes. 

getrunken_15_06

|Geplant| Anfang August geht es auf das Holi-Festival, ich bin schon richtig gespannt!

 
SHARE:

07.06.15

Favourite Outfits / Mai


Wie auch schon im April gibt es heute wieder meine liebsten Outfits des vergangenen Monats. 

Nachdem sich die Sonne in den letzten Tagen recht häufig zeigte war es nun endlich wieder soweit und ich konnte meine weiße Hose aus dem Schrank hervorkramen. Falls ihr euch noch daran erinnern könnt habe ich diese erst im letzten Jahr in den Weiten meines Kleiderschrankes wiederentdeckt - leider war es zu diesem Zeitpunkt aber fast schon ein bisschen zu spät für weiße Hosen, verständlich das ich es kaum erwarten konnte sie endlich anzuziehen. Kombiniert habe ich sie übrigens mit einem mintfarbenen Pulli den ihr bereits aus diesem Post kennt. 

Pulli, Hose: H&M

Das rote Shirt müsste euch noch relativ bekannt vorkommen, ich hatte es auch erst in meinem letzten Post in Kombination mit meinem neuen gestreiften Rock gezeigt. Ähnlich gut passt es übrigens auch zu einer grauen Jeans!

Shirt: H&M, Hose: Tally Weijl

Diesen Rock trug ich wohl schon seit Ewigkeiten nicht mehr, dabei war er doch vor einiger Zeit mein absoluter Liebling. Kombiniert mit einem eng anliegenden schwarzen Oberteil mausert sich dieser Look gerade wieder zu einem meiner absoluten Favoriten. 

Shirt, Gürtel und Rock: H&M

Lange wusste ich nicht wie ich den kurzärmligen Pullover kombinieren sollte: im Winter zu einem Rock und einer Strumpfhose sah er irgendwie doof und unpassend aus, im Sommer war er dann mittlerweile so weit in meinem Kleiderschrank hineingerutscht, das ich ihn vergaß. Als ich vor einigen Tagen auf Instagram ein tolles Outfit mit einem ganz ähnlichen Pulli sah gefiel mir der Look gleich so gut, das ich den Pulli ausgrub und mit einer weißen Shorts kombinierte - damit war mein Pulli-Problem nun endlich gelöst, die beiden Teile passen einfach perfekt zueinander. 

Pullover: Forever 21, Shorts: H&M

Klar, das mein heißgeliebter schwarzer Skaterrock auch in diesem Monat nicht fehlen darf: Mit dem grauen Oberteil und dem schwarzen Bolero erinnert mich dieser Look fast ein bisschen an ein Outfit das ich euch schon vor einiger Zeit gezeigt habe. Meiner Meinung nach gefällt mir diese Variante fast ein wenig besser, die goldenen Knöpfe des Boleros sind einfach ein kleines Highlight und bringen ein bisschen mehr Stimmung in das Outfit.

Bolero, Shirt und Rock: H&M

Dieses schöne Latzhosenkleid habe ich mir vor knapp einem Jahr gekauft und tatsächlich nur wenige Male getragen - irgendwie wollte mir einfach keine anderen Kombinationsmöglichkeit außer die mit der weißen Bluse, welche ihr übrigens aus diesem Post kennt, gefallen. Ein Glück das ich mir vor kurzem ein schönes gestreiftes Oberteil kaufte, das in meinem Kleiderschrank rein zufällig neben dem Latzkleid hing - diese unfreiwillige Kombination sah doch ganz vielversprechend aus, das musste ich doch gleich einmal anprobieren! Fazit: Daumen nach oben, zusammen sehen die beiden Teile doch einfach super aus, findet ihr nicht? 

 Shirt und Latzhosenkleid: H&M

Da ist es ja schon wieder, das rote Oberteil! Auch zu meinem schwarzen Rock passt es wunderbar, mal sehen ob es euch im nächsten Monat erneut begegnen wird ;) 

Oberteil und Rock: H&M

SHARE:

03.06.15

Shoppingausbeute Berlin


Wie ihr bestimmt schon aus meinem Off to Berlin-Post wisst, statte ich meiner Lieblingsstdta Berlin mal wieder einen kleinen Besuch ab - selbstverständlich wanderte auch die ein oder andere Errungenschaft in meinen Koffer. Da ich euch meine Ausbeute natürlich nicht vorenthalten möchte, folgt nun eine kleine Bilderflut - unter dem jeweiligen Foto habe ich übrigens vermekt wo ihr meine meine neusten Lieblinge finden könnt. 
Vorweg: Ich muss gestehen, ich hab ordentlich zugeschlagen - hinterlasst mir doch einen Kommentar und sagt mir, welches Teil euch am besten gefällt!
 
Oberteil (neu), Rock (neu): H&M, Gürtel: Tally Weijl 


T-Shirt, Latzhose (neu): H&M


Am meisten freue ich mich übrigens über diese tollen Schuhe, es ist wirklich unheimlich schwer im Frühling etwas wärmere Stiefel zu ergattern, ein Glück das ich fündig wurde! 

Stiefel: Forever 21


Crop Top (neu): H&M Coachella-Kollektion, Shorts: Primark


Jumpsuit (neu): Primark, Gürtel: H&M


Das Pendant zu den warmen Stiefeln: Luftige, schwarze Wedges - perfekt für den Sommer!  

Schuhe: Forever 21


Peplum-Shirt (neu): Forever 18 - ja richtig, 18 und nicht 21 ;) Leggings: H&M 


Crop-Top (neu): Primark, Shorts: Primark 


Peplum-Shirt (neu): New Yorker, Hose: H&M


Schuhe (neu): Primark, Hose: Tally Weijl 


Kleid (neu): Primark


Schuhe (neu): Primark, Hose: Tally Weijl 


Pullover (neu), Rock: H&M

SHARE:
Blog Layout Designed by pipdig