29.04.16

taste the feeling

Bluse: Pimkie; Leggings: H&M, Schuhe: Adidas

Fast ein ganzes Jahr habe ich mit den Adidas Superstars geliebäugelt, bis ich sie mir letztendlich dann doch recht spontan zulegte. Ein Kauf, der sich bis heute gelohnt hat, bereits an den ersten sonnigen Tagen wagte ich mich mit diesen Schuhen nach draußen. Eine meiner liebsten Outfit-Kombinationen war dabei übrigens die Variante meines heutigen Posts mit der gestreiften Bluse, die ihr bereits aus diesem Post kennt. Gerade weil ich im Frühling und Sommer unheimlich gerne sportlichere Outfits trage, werde ich sicherlich noch oft die Gelegenheit haben um meine neuen Adidas ausführen zu können - freut euch also auf viele weitere Looks mit diesen Schuhen! ;)

SHARE:

26.04.16

For your Beauty - Pinselreinigungsset


Ein gereinigtes Gesicht mittels abendlichem Abschminkens ist für mich und viele andere das A und O - bei all der Gründlichkeit wird aber eines gerne und auch oft vergessen: die Reinigung unserer Schminkutensilien. Insbesondere Pinsel, die nahezu tagtäglich verwendet werden, sind schon nach kurzer Zeit voll von Bakterien, die bei wiederholtem Auftragen auf die Haut im schlimmsten Fall zu lästigen Unreinheiten führen können. Um unsere Haut davor zu schützen, sollte man mindestens einmal pro Woche die benutzen Pinsel reinigen - Unterstützung bietet uns in diesem Fall übrigens Rossmann mit seinen zwei tollen Produkten, dem Pinsel-Reinigungspad und dem dazugehörigen Pinselshampoo. Neugierig habe ich mir diese beiden Helferlein mal etwas genauer angesehen:

Das silikonartige Reinigungspad besteht aus vier verschiedenen Oberflächen, auf denen die Reinigung unser Pinsel schrittweise stattfindet. Bevor ich loslege, gebe ich eine kleine Menge des Pinselshampoos auf die Oberfläche des Pads. Im ersten Schritt kreise ich mit meinem Pinsel über die Noppen des Pads, dieser Vorgang nennt sich "grob waschen" - hier wird das Make-Up relativ gründlich aus meinem Pinsel herausgewaschen. Im Zweiten Schritt wird der Pinsel nun entlang der wellenförmigen Linien "ausgespült" und vom Shampoo befreit. 


Im vorletzten Schritt "fein waschen" streicht man über die kleineren Noppen des Pads, hier werden nun auch die letzten Reste rückstandslos entfernt. Im 4. Schritt findet das "formen" statt. Im unteren Teil befinden sich zwei Einkerbungen, eine kleine und eine etwas größere - falls die Härchen des Pinsels bei der Reinigung ein kleines bisschen durcheinander geraten sind, versetzen diese den Pinsel wieder in seine Ursprungsform. 


Dank des Pinselshampoos und des Pads findet im Nu eine gründliche und zuverlässige Reinigung der Pinsels statt, diese beiden Produkte kann ich euch wirklich nur ans Herz legen! Übrigens, mit dem ersten Teil des Pads, den Noppen, könnt ihr auch ganz einfach eure Beautyblender reinigen, probiert es doch einfach mal aus ;)



*Die Produkte wurden mir
freundlicherweise kostenlos von
Rossmann zur Verfügung gestellt,
an dieser Stelle vielen Dank dafür

SHARE:

22.04.16

Tipp des Monats - April


Eines meiner momentanen Lieblingsgerichte sind Wraps - besonders gerne mag ich dabei die leckere Pizza-Variante, die ich euch auch in meinem heutigen Tipp des Monats etwas genauer zeigen möchte.
Da die Pizza-Wraps in der Zubereitung recht simpel sind, ist es das perfekte Gericht wenn es mal schnell gehen muss! Für meine beiden Lieblingsvarianten braucht ihr:

Paprika-Wrap

Wrap Tortillas
1 Becher Creme-Fraiche
1 Dose Mais
Mozarella und/oder Schafskäse
Tomaten und Paprika


Rucola-Wrap

Wrap Tortillas
1 Becher Creme-Fraiche
Mozzarella
Tomaten und Paprika
Rucola
Parmaschinken



Egal für welche der beiden Varianten entscheidet, im ersten Schritt müsst ihr immer den Tortilla-Wrap mit der Creme-Fraiche bestreichen, so wird dieser nämlich richtig schön saftig.



Anschließend gebt ihr nach und nach die einzelnen Zutaten hinzu, achtet dabei darauf das ihr die Stückchen, in diesem Fall Paprika, nicht zu groß schneidet - beim Essen ist das sonst ein wenig umständlich da die Stückchen aufgrund der Schwere alle vom Wrap purzeln ;) 



Die Käsefans unter euch können auch ruhig noch etwas Käse auf die Wraps geben ehe diese dann für knapp 15 Minuten in den Ofen wandern. Sind die Wraps fertig, fehlt nur noch die Würze: Ich mag meine am liebsten mit etwas Salz und Pfeffer, für die Paprika-Wraps eignet sich übrigens auch ein Basilikumgewürz oder aber auch ein wenig Curry-Pulver.


Ich hoffe euch hat mein Rezept der "Light-Version" einer Pizza gefallen, ich persönlich kann euch diese beiden leckeren Wrap-Varianten nur ans Herz legen!
 
SHARE:

18.04.16

Hide Away

Poncho*: Fraas, Bluse: H&M, Gürtel: H&M, Jeans: Tally Weijl, Overknees: Schuhtempel 24

Zwar freue ich mich schon unheimlich auf den Frühling und all die schönen Kleider, Tops und Röcke, meine allerliebsten Ponchos werde ich mit Sicherheit aber arg vermissen - Zeit diese noch so oft es geht auszuführen! Meinen beigefarbenen Poncho, den ihr bereits aus diesem Post kennt, kombiniere ich diesmal nicht mit dunklem Rollkragenpullover und Heels, sondern zur Abwechslung mit schicken Overknees, einer Jeans und einer weißen Bluse. Die hellere Variante dieses Looks gefällt mir mindestens genauso gut - was sagt ihr dazu, wie findet ihr mein Outfit?


 *sponsored
SHARE:

15.04.16

Isana Duschgel


Dem ein oder anderen ist bei seinem letzten Rossmann-Besuch vielleicht schon aufgefallen, das die beliebten Isana-Duschgele ein neues Gewand sowie eine neue Rezeptur erhalten haben. Neugierig habe ich nun drei Produkte des überarbeiteten Standartsortiments getestet.

Die Cremedusche "Orangen-Blütenduft" eignet sich mit ihrem fruchtigen Duft perfekt für den Frühling. Die cremige Konsistenz lässt sich wunderbar leicht verteilen und verleiht anschließend ein angenehmes Hautgefühl. Anders als bei anderen Duschgelen ist der Duft auch noch nach einer ganzen Weile wahrnehmbar, perfekt um sich den ganzen Tag frisch zu fühlen.



Das Duschgel "2in1 Sport" riecht eher etwas herb, eignet sich aber wunderbar als kleiner Frischekick nach dem Sport oder an einem heißen Sommertag. Durch die 2in1-Wirkung kann man das Produkt übrigens auch für die Haare verwenden - richtig praktisch wenn es mal schnell gehen muss!



Das Beste kommt zu Schluss: Die Cremedusche "Milch & Honig" ist nach dieser Testphase mein absoluter Favorit. Das Produkt ist perfekt für trockene Haut, duftet angenehm nach Honig und eignet sich auch wunderbar für ein pflegendes Bad. Schon lange hat sich meine Haut nicht mehr so zart und weich angefühlt - Daumen nach oben!



Sind die überarbeiteten Duschgele nun besser als ihre Vorgänger?

Da ich hin und wieder gerne zu einem Isana-Duschgel greife, kenne ich das vorherige Standartsortiment recht gut. Im Gegensatz zu früher lassen sich die Duschgele nun durch ihre optimierte Konsistenz leichter auf der Haut verteilen, zudem sind die Düfte intensiver und die Pflegewirkung langanhaltender - definitiv eine ganz tolle Verbesserung!



*Die Produkte wurden mir
freundlicherweise kostenlos von
Rossmann zur Verfügung gestellt,
an dieser Stelle vielen Dank dafür

SHARE:

11.04.16

someone like you

Kleid*: SheIn, Schuhe: Deichmann

Nachdem es die Temperaturen vergangene Woche endlich zuließen, konnte ich nun getrost meine warme, schwarze Strumpfhose gegen eine leichte, durchsichtige Variante eintauschen - klar, das ein Kleid und meine liebsten Heels für den frühlingshaften Look natürlich nicht fehlen dürfen! Dank der langen Ärmel des Kleides ist mein Frühlings-Look zwar noch recht zaghaft, für den Übergang aber perfekt. Das schicke graue Kleid habe ich übrigens bei SheIn entdeckt - da ich den Layering-Look momentan besonders gerne mag, fiel mir dieses Kleidungsstück natürlich sofort ins Auge. Wie praktisch, das der obere Teil bereits mit der unteren weißen Raffung verbunden ist, so spart man sich sozusagen das Kleid unter dem Kleid und der Look bleibt schön locker.

Wie gefällt euch mein neues Kleid, ist euer Schrank auch schon bereit für den Frühling?


*Das Kleid wurde mir
freundlicherweise kostenlos von
SheIn zur Verfügung gestellt,
an dieser Stelle vielen Dank dafür

SHARE:

07.04.16

Nivea Protect & Shave


Nachdem ich vor einigen Wochen bereits den Gillette Venus Swirl mit großer Begeisterung testen durfte, habe ich mich nun auch an den neuen Nivea Protect & Shave Schwinggelenk-Rasierer herangewagt. Da ich mit dem Venus Swirl rundum zufrieden bin und dieser momentan eines meiner absoluten Lieblingsprodukte ist, war ich tatsächlich sehr gespannt, ob der neue Rasierer von Nivea mit dem Gillette-Testergebnis mithalten oder es sogar toppen kann.

"Noch nie war rasieren so einfach und pflegend zugleich! Verwandeln Sie Ihre tägliche Rasur in ein sanftes Pflege-Erlebnis: mit der neuen NIVEA Protect & Shave Serie. Herzstück ist der innovative Schwinggelenk-Rasierer, der genau auf die Bedürfnisse Ihrer Haut abgestimmt ist. Gleichzeitig sorgen die Formeln der Rasur-Produkte für langanhaltend glatte Haut. Entdecken Sie jetzt die erste Pflegerasur von NIVEA"

Klingt doch gar nicht so übel, oder? Da ich das Produkt in den letzten Tagen ausgiebig getestet habe, möchte ich meine persönliche Meinung natürlich gerne mit euch teilen. 


Als ich die Packung öffnete, strömte mir sofort der bekannte Nivea-Geruch entgegen - kein Wunder denn der Rasierer enthält im oberen Bereich des Rasurkopfes ein duftendes Gleit-Pflegepad mit dem speziellen Inhaltsstoff Eucerit, welcher auch in der Nivea-Creme enthalten ist. Eucerit soll in diesem Fall einen Gleitfilm auf der Haut hinterlassen, der anschließend eine angenehme und sanfte Rasur ermöglicht. Der Rasierer selbst liegt gut in der Hand, auch das Nivea-typische Design finde ich sehr ansprechend. Leider muss ich gestehen, das mich der Rasur-Vorgang nicht vollkommen überzeugen konnte: Im Vergleich zum Venus Swirl musste ich an kniffligen Stellen arg viel Druck aufbringen um alle Härchen erwischen zu können. Obwohl das Pflegepad in Kontakt mit Wasser sofort die versprochene Wirkung entfaltet, gleitet das Nivea-Produkt, abgesehen von den Beinen, nicht so geschmeidig über meine Haut wie der Swirl - bei diesem sitzt das Schwinggelenk einfach ein wenig lockerer. Das Gefühl nach der Rasur ist angenehm, die Haut fühlt sich gepflegt an und duftet Dank des Pflegepads herrlich leicht nach Nivea.

Wie ihr seht bin ich recht zwiegespalten, einerseits finde ich den Duft und die mit dem Pad verbundene Pflegewirkung toll, andererseits bin ich mit der Rasur ein wenig unzufrieden. Für diejenigen unter euch, die auf der Suche nach einem preisgünstigen, pflegenden Rasierer für die Beine sind, ist dieses Produkt ideal - an glatten Stellen, an denen das Schwinggelenk kaum zum Einsatz kommt, rasiert das Produkt unheimlich gründlich - für schwer erreichbare Stellen ist dieser Rasierer aber nicht geeignet, hier kann ich euch nur den Gillette Venus Swirl ans Herz legen.
 

*Das Produkt wurde mir
freundlicherweise kostenlos
 von Rossmann und Nivea
zur Verfügung gestellt,
an dieser Stelle vielen Dank dafür

SHARE:

04.04.16

Outfits of the Month - März


Im Gegensatz zu meinem letzten Outfits of the Month gibt es im heutigen Monatsrückblick immerhin ein paar wenige Farbtupfer, pünktlich zum Frühlingsanfang habe ich nämlich wieder meine liebsten Pastellfarben ausgepackt - aber seht selbst!

Schon lange habe ich mir eine schöne Streifenbluse gewünscht, vor einiger Zeit wurde ich dann schließlich durch einen Glücksgriff bei Pimkie fündig. In einem meiner nächsten Outfitposts könnt ihr die Bluse übrigens noch einmal in Kombination mit meinen neuen Adidas Superstars bewundern, seid gespannt! 
 
Bluse: Pimkie, Rock: H&M

Nachdem es in den letzten Tagen sehr angenehme Temperaturen hatte, kramte ich meine Destroyed-Jeans, die ich mittlerweile bestimmt schon seit zwei Jahren besitze, aus den Weiten meines Kleiderschrankes hervor. Kombiniert mit einer weißen Bluse und dem Crop Top ist dieses Outfit wunderbar bequem und perfekt für den Alltag.

Crop-Top: H&M, Bluse: Primark, Hose: Tally Weijl

An den etwas kälteren Tagen des vergangenen Monats trug ich unheimlich gerne meine flauschige, graue Jacke. Anders als hier kombiniere ich sie diesmal mit einem dunkelblauen Jeanshemd, meiner Meinung nach sieht das sogar fast noch ein bisschen besser aus, was meint ihr?

Jeanshemd, Jacke und Rock: H&M

Wie bereits erwähnt, trug ich in den vergangenen Wochen wieder unheimlich gerne helle, pastellfarbene Oberteile, diese Bluse mag dabei übrigens besonders gerne - wer mich kennt weiß, das die Kombination aus rosa und grau außerdem eine meiner liebsten ist.

Bluse und Rock: H&M

Den hochgeschlossenen Pullover dürftet ihr bereits aus meinen letzten Outfit-Posts kennen, diesmal kombiniere ich das heißgeliebte Stück aber nicht zu einer Hose sondern mit einem Rock - diese Variante trage ich zur Zeit mindestens genauso häufig.

Pullover und Rock: H&M

Wie bereits in meinem letzten Outfits of the Month angekündigt, seht ihr nun auch die pastellig gelbe Variante meines Pullovers - definitiv mal etwas anderes und perfekt für den Frühling!

Oberteil: Zara, Hose: H&M

SHARE:
Blog Layout Designed by pipdig