29.05.16

Rival de Loop Young Neuheiten


Da es bei der allseits bekannten Marke "Rival de Loop Young" vor kurzem einen Farb- und Produktwechsel gab, möchte ich euch heute einen kleinen Einblick zu einigen ausgewählten Neuheiten verschaffen und euch diese Produkte etwas genauer vorstellen.

Auf den ersten Blick bin ich wirklich begeistert von der tollen Farbauswahl - wer mich kennt, weiß das ich Pastell liebe - optisch definitiv ein großer Pluspunkt! 

Die beiden Eyeshadow Pencils "22 vanilla flair" und "23 frozen denim" sind mir persönlich als Lidschatten zu wenig pigmentiert, als Eyeliner-Ersatz haben mich die beiden Stifte dennoch positiv überrascht: Sie verleihen meinen Augen einen frischen Touch, perfekt für schöne, natürliche Frühlingslooks! 


 
Wunderbar auf den Frühling abgestimmt sind übrigens auch die Nagellacke "03 Peach perfect" und "08 Atlantis". Beide Farben sind nach zwei Schichten wirklich unheimlich intensiv, mit einer Haltbarkeit von mehr als drei Tagen konnten mich diese Produkte vollkommen überzeugen. Ein wenig enttäuscht hat mich allerdings der "Quick Dry Drops", eine Tinktur, die ein glänzendes Finish verleiht und die Nägel schneller trocknen lassen soll. Aufgetragen wird die Flüssigkeit mit einer im Verschluss integrierten Pipette, laut Herstellerangaben genügt ein Tropfen. Leider gestaltet sich die Dosierung schwerer als gedacht, bei meinen kleinen Fingernägeln ist ein Tropfen definitiv zu viel, es läuft an den Seiten meiner Nägel herunter - meiner Meinung nach geht hier viel zu viel an Produkt verloren. Ob meine Nägel mit der Tinktur nun schneller trocknen, konnte ich leider nicht feststellen, positiv anzumerken ist allerdings, das die Flüssigkeit meinen Nägeln tatsächlich ein schöneres und ebenmäßigeres Finish verleiht. 


 
Da ich  schon seit längerem auf der Suche nach einem transparenten Fixierpuder bin, das dem Produkt von Artdeco recht nahe kommt und damit eine günstigere Alternative bietet, war ich auf das Fixing Powder "01 transparent" von RdeL besonders gespannt. Nach einer ausgiebigen Testphase kann ich euch dieses Produkt nur ans Herz legen, es ist unheimlich ergiebig, mattiert das Gesicht langfristig und lässt sich durch den weichen Schwamm sehr leicht und gleichmäßig auftragen - Daumen nach oben! Die Lip Butter im schönen Blumendesign mit der Geschmacksrichtung "02 bubblegum" finde ich sehr praktisch für unterwegs, da ich sie aufgrund der kleinen und kompakten Größe wunderbar in meine Handtasche packen kann. Gegen die Pflegewirkung habe ich nichts einzuwenden, meine Lippen fühlten sich nach dem Auftragen wunderbar geschmeidig an. Eine perfekte Ergänzung zu den Eyeshadow Pencils ist übrigens die Eyebrightener Cream in der Nuance "02 Shiny rose", diese verleiht den Augen durch die darin enthaltenen schimmernden Pigmente ein zusätzliches Strahlen.


 
Die "Absolute Eyes"-Mascara konnte mich leider nicht überzeugen. Zwar ist die Farbabgabe überdurchschnittlich gut, etliche Patzer ließen sich durch das dicke Bürstchen allerdings nicht vermeiden, wäre das Bürstchen kleiner und filigraner, hätte die Mascara bestimmt deutlich besser abgeschnitten.


Zu meinen persönlichen Highlights der neuen RdeL-Produkte zählen definitiv die Eyeshadow-Pencils, die tollen Nagellacke und das transparente Puder - Was sagt ihr zu den neuen Produkten, habt ihr sie bereits bei eurem letzten Rossmann-Besuch entdecken können? 



*Die Produkte wurden mir
freundlicherweise kostenlos von
Rossmann zur Verfügung gestellt,
an dieser Stelle vielen Dank dafür.

SHARE:

26.05.16

can't stop the feeling

Bluse: H&M, Hose: Tally Weijl, Sneakers: Primark

Wie bereits in meinem letzten Outfits of the Month angekündigt, zeige ich euch nun mein derzeitiges Lieblingsoutfit. Die gelbe Bluse besitze ich schon eine lange Zeit, getragen habe ich sie bisher aber leider viel zu selten, gerade im Frühling und Sommer sieht sie doch unheimlich erfrischend und fröhlich aus, findet ihr nicht? Zu der Bluse kombiniere ich eine blaue, enge Hose und weiße Sneakers - das perfekte Outfit für die uns bevorstehenden sonnigen Tage!

SHARE:

24.05.16

P2 Secret Splendor LE


Getreu dem Motto "Märchen aus 1001 Nacht" füllen seit Beginn des Monats wieder einige limitierte Schätze die P2-Regale. Da mir diese LE nicht nur optisch besonders gut gefällt, sondern auch einige erwähnenswerte Highlights vertreten sind, möchte ich euch die einzelnen Produkte nun gerne ein bisschen genauer vorstellen: 
  

"Kiss me: Der hochglänzende, cremige Lippenstift füllt die Konturen präzise aus und lässt die Lippen optisch voller wirken. Keine Illusion: Die zarte Haut bleibt dabei schön geschmeidig. In drei intensiven, hochdeckenden Farben: „010 posh pink“, „020 impressive violet“ und „030 plush red“. Vegan"
 
Getestet habe ich die beiden Farb-Nuancen "010 posh pink" und "020 impressive violet". Beide Lippenstifte sind zwar recht knallig aber dennoch Alltagstauglich. Der Farbton "impressive violet" hatte es mir sehr angetan, die perfekte Farbe für einen frischen Frühlingslook! Besonders begeistert war ich übrigens von der langen Haltbarkeit, beide Lippenstiften überstanden einige Stunden inklusive Essen und Trinken nahezu unbeschadet - Daumen nach oben!

 


"Anytime, anywhere: Der schimmernde Gloss schenkt den Lippen ein verführerisches Finish. Die perfekt deckende Textur sorgt zusätzlich für ultimativen Brillant-Glanz, immer und überall, ohne zu kleben – in glamourösem „010 gold glamour“, luxuriösem „020 orange de luxe“ und verführerischem „030 aubergine opulence“. Traumhaft! Vegan."

Zugegeben, ein bisschen mehr hatte ich mir von dem Lipgloss schon erwartet. Das von mir getestete Gloss "orange deluxe" hat zwar einen schönen Schimmer, auf den Lippen ist der Farbton jedoch leider kaum erkennbar, schade.

 Swatches der Nuancen "010 posh pink", "020 impressive violet" und "020 orange deluxe"



"It’s magic: Der seidige, zarte Puder scheint zaubern zu können. Er passt sich dem Hautton an und verleiht ein gut deckendes, natürliches Finish. Kleine Makel gleicht er in den Nuancen „010 sensual skin“ oder „020 delicate touch“ optisch aus und mattiert glänzende Hautpartien zuverlässig. Vegan."

Von dem Kompaktpuder "010 sensual Skin" bin ich wirklich mehr als begeistert, aufgetragen wirkt das Puder sehr natürlich, deckend und mattiert den ganzen Tag. Traurig, das es dieses Puder leider nicht im Standartsortiment gibt.


"All eyes on you: Ausdrucksvolle Statement-Augenbrauen gehören zum Orient wie die Geschichten aus 1001 Nacht. Zuerst betont der Puder in den Farben „010 gentle brunette“ oder „020 brillant brown“ die Brauen und bringt sie präzise in Form. Im zweiten Schritt verstärkt die angenehm leichte Creme die Kontur und macht den Look perfekt. Nicht vegan."

Liebend gerne hätte ich dieses Augenbrauen Set ausgiebig getestet, jedoch ist mir "010 gentle brunette" leider viel zu hell. 


"Der metallisch schimmernde Lidschatten verleiht den Augen magische Anziehungskraft. Für ein extra ausdrucksstarkes Augen-Make-up die farbintensive Textur auf dem gesamten beweglichen Lid auftragen. In drei Farben: „010 indigo enigma“, „020 gold magnificence“ und „030 emerald mystery“. Nicht vegan."

 Ich weiß nicht, ob es daran lag, das ich grundsätzlich keinen dunkleren Lidschatten trage, mir persönlich hat der "010 indigo enigma" aber leider überhaupt nicht gefallen. Allgemein ist der Farbton viel zu stark pigmentiert, zu dunkel und glitzrig. Als ich nach dem Auftragen in den Spiegel sah, blickte mir doch glatt ein Pandabär entgegen. 



"Precious little darlings: Sie heißen „010 pink diamond“, „020 illustrious opal“, „030 gold gem“, „040 opulent sapphire“, „050 gold jewel“ und klingen nicht nur luxuriös. Mit ihrem Sparkling-Effekt verwandeln die fünf intensiven Lackfarben die Nägel in glanzvolle Juwelen. Nahezu unbezahlbar sind ihre Eigenschaften: Die hochglänzenden Lacke lassen sich easy auftragen, trocknen schnell und sehen lange zauberhaft aus. Vegan."

Obwohl ich nach der Panda-Panne erst mal genug von Glitzer hatte, überraschten mich die Nagellacke besonders positiv. Die Farben "010 pink diamond" und "020 illustrious opal" sehen nach der zweiten Schicht unheimlich edel aus, die Glitzerpartikel lassen sich ordentlich und gleichmäßig verteilen - definitiv sind diese beiden Farbtöne ein kleines Highlight auf den Nägeln!  



Kommen wir auch schon zu meinen beiden Favoriten dieser LE, dem oriental desire Eyeliner und der Diamond Mascara:

"Dieser farbintensive, schnell trocknende Eyeliner gibt so präzise die Farbe ab, dass gleichmäßige Linien spielend gelingen – in den glamourösen Farben „010 persian blue“ und „020 intense jade“. Vegan."

Allein schon die Optik des Eyeliners ließ mein Herz höher schlagen, das spitze Bürstchen, der intensive Farbton "010 perian blue" und das leichte Auftragen taten ihr Übriges, meine absolute Nummer 1 in Sachen Eyeliner.


"Luxurious lashes: Die schwarze Volumen-Mascara schenkt Wimpern phänomenale Länge und bringt den perfekten Schwung. Für garantiert strahlende Augenblicke enthält die geschmeidige Textur Schimmerpigmente in den Farben „010 blue sparkles“ oder „020 green glitter“. Vegan".

Anfangs noch ein wenig skeptisch wegen der angepriesenen Schimmerpigmente und dem blauen Farbton, war ich aber spätestens nach dem ersten Auftragen vollkommen begeistert. Die Mascara mit dem etwas härteren Bürstchen trennt die Wimpern einwandfrei, verlängert sie unheimlich und hinterlässt ein ziemlich dunkles Ergebnis. Blaue Farbe und Glitzer? Fehlanzeige - zum Glück! Einzig und allein beim Abschminken konnte ich ein paar kleine schimmernde Partikelchen in meinem Wattepad entdecken. Zwar erfüllt die Mascara nicht die von P2 angekündigten Voraussetzungen, mich persönlich stört das aber überhaupt nicht, wie bereits erwähnt, mit Glitzer bin ich in nächster Zeit eher vorsichtig. Mal sehen ob ich im Standartsortiment nicht ein ähnliches Produkt finde, diese Art von Wimperntusche wird definitiv ein fester Bestandteil in meinem Sortiment werden.



"Shimmering secret: Das angenehm leichte Gel mit goldschimmerndem Glitzer hüllt die Haut in einen geheimnisvollen Glow und lässt sich spielend leicht auftragen und verblenden. Das Ergebnis: Schillernd-changierende Highlights auf Gesicht, Körper und Dekolleté. Vegan."

Den "treause of Gold Topper" finde ich zwar ganz nett, trifft aber leider nicht meinen Geschmack. Das Glitzer ist recht dezent, lässt sich leicht verteilen und verleiht eine frische Optik - für einen natürlichen Alltagslook ist dieses Produkt allerdings nicht zu empfehlen, eher würde es zu einem auffallenden Abendlook gar zu Fasching passen.


"Finger-Tattoos aus 1001 Nacht verleihen jedem Styling im Handumdrehen einen tollen, orientalischen Look! Sie werden unterhalb des Nagelbettes auf dem Fingerknöchel angebracht – und ziehen die Blicke auf sich! Vegan"

Das kleine Tattoo-Gadget finde ich wirklich süß, gerade im Sommer eignen sich die Finger-Tattoos doch als das perfekte Trend-Accessoire! 


Insgesamt finde ich diese LE wirklich sehr ansprechend - mit vielen Highlights wie zum Beispiel dem Kompaktpuder, den schönen Nagellacken, der Mascara, dem Eyeliner und den kleinen Tattoos konnten mich die Produkte aus 1001 Nacht überzeugen. Wie gefällt euch diese LE, welche Produkte habt ihr bereits getestet?


*Die Produkte wurden mir
freundlicherweise kostenlos von
P2 zur Verfügung gestellt,
an dieser Stelle vielen Dank dafür.

 
SHARE:

20.05.16

Tipp des Monats Mai


Lange wusste ich nicht so recht, was genau ich denn von Gesichtsreinigungstüchern halten soll - zu teuer? zu unpraktisch oder gar unhygienisch? Als ich vor kurzem ein kleines Paket von nu:ju erhalten habe, beschloss ich diese Art der Gesichtsreinigung ausgiebig zu testen und mir selbst ein Bild davon zu machen - meine Erfahrung mit diesem Produkt möchte ich nun gerne in meinem heutigen Post mit euch teilen.

Die nu:ju Gesichtsreinigungstücher bestehen aus einem weichen Microfaserstoff, der sich nach der Reinigung wunderbar leicht auswaschen und somit immer wieder verwenden lässt. Da das Tuch mit Silberionen ausgerüstet ist, wird die Bakterienvermehrung verhindert, es kann somit bedenkenlos 7 Tage am Stück verwendet werden - danach sollte man es bei 95 Grad in die Waschmaschine geben. Bei der Anwendung wird kein zusätzliches Reinigungsprodukt benötigt, man hält das Tuch lediglich unter Wasser bis es schön feucht ist, anschließend kann das Make-Up damit schonend und gründlich entfernt werden. Überraschenderweise konnte ich nach der Anwendung kaum noch Rückstände meines Make Ups entdecken, einzig und allein mit meinem langanhaltenden Lippenstift hatte das Tuch ein wenig zu kämpfen, nach mehrmaligen sanften wischen war aber auch dieses Problem gelöst. 

Mich persönlich haben die Gesichtsreinigungstücher vollkommen überzeugt und meine Vorurteile gegenüber dieser Reinigungsmethode widerlegt, selten habe ich ein Reinigungsprodukt benutzt, welches vollkommen frei von schädlichen Substanzen ist, meine Haut aber dennoch zuverlässig und gründlich reinigt. Da sich in den meisten herkömmlichen Reinigungsprodukten aggressive Tenside und Duftstoffe befinden, würde ich die Reinigungstüchern besonders denjenigen empfehlen, die unter starken Hautproblemen leiden die durch diese Stoffe hervorgerufen werden können. 
Na, neugierig?  Bestellen könnt ihr die Tücher im Onlineshop von nu:ju, in einem Paket sind zwei Reinigungstücher zu einem vollkommen gerechtfertigten Preis von 14,95 enthalten - probiert es doch einfach mal aus!


*Das Gesichtstuch wurde mir
freundlicherweise kostenlos von
  nu:ju zur Verfügung gestellt,
an dieser Stelle vielen Dank dafür.

SHARE:

16.05.16

cake by the ocean

Playsuit*: SheIn, Schuhe: Deichmann

Ich glaube, Jumpsuits sind meine Ponchos des Frühlings. So gerne ich Ponchos und Capes in der kälteren Jahreszeit getragen habe, so oft werde ich nun Ausschau nach einem schicken Jumpsuit, nein, eher Playsuit halten. Viele schicke Modelle haben bereits in meinem Kleiderschrank Einzug gehalten, die weiße Variante meines heutigen Ouftitposts mag ich dabei besonders gerne. Entdeckt habe ich den schicken Playsuit übrigens bei SheIn, hier ist die Auswahl wirklich besonders groß! Im Laufe der nächsten Monate werdet ihr hier auf meinem Blog bestimmt noch das ein oder andere Modell zu Gesicht bekommen, ein schwarzer Playsuit ist übrigens schon auf dem Weg - seid also gespannt! 


Die schicken Schuhe mit den Fransen habe ich übrigens vor einigen Wochen bei Deichmann ergattert - diese Kombination ist richtig Festivaltauglich, findet ihr nicht? 


*Der Playsuit wurde mir
freundlicherweise kostenlos von
SheIn zur Verfügung gestellt,
an dieser Stelle vielen Dank dafür.

SHARE:

12.05.16

Ask Jimena!


Da die letzte Fragen-und-Antworten-Runde schon eine ganze Weile her ist, habe ich euch vor einigen Tagen via Instagram gebeten, mich mit neuen (oder auch alten) Fragen zu löchern. Weil tatsächlich etliche Fragen zusammengekommen sind, möchte ich euch diese in meinem heutigen Post natürlich gerne und ausführlich beantworten.

Blog


Wie lange bloggst du schon, wie bist du dazu gekommen?
Ich blogge nun schon seit 6 Jahren. Inspiriert von einigen anderen tollen Blogs die ich zu diesem Zeitpunkt gelesen habe, beschloss ich meinen eigenen Blog zu gründen.

Gab es Momente, in denen du es bereut hast, einen Blog ins Internet gestellt zu haben?
Nein, in all den Jahren habe ich es wirklich kein einziges Mal bereut.
Wissen deine Eltern, Freunde und dein Partner von deinem Blog?
Jein, lange Zeit wusste niemand von meinem Blog, mein Freund ist der erste, den ich eingeweiht habe. Meine Eltern wissen zwar das ich blogge, die genaue Adresse habe ich ihnen aber nicht verraten. Warum? Meine Eltern finden, das private Fotos nicht ins Internet gehören. Bestimmt wären sie nicht allzu begeistert darüber, hier in jedem zweiten Post mein Gesicht zu entdecken. Meinen Freunden werde ich nach wie vor nichts von meinem Blog erzählen. Ich denke, ich würde gerade bei persönlicheren Blogposts nicht mehr so frei schreiben können, wenn ich wüsste, das sie mitlesen.

Welchen Post hättest du am liebsten nie veröffentlicht?
Ich schäme mich für keinen einzigen meiner Posts. Gut, gerade meine ersten Beiträge sind keine Glanzleistung - weder qualitativ hochwertig noch sonderlich interessant, klein angefangen hat aber schließlich jeder Blogger.

Warum machst du eigentlich keine Blogvorstellungen?
Klassische Blogvorstellungen finde ich meist ein wenig langweilig, Interviews mit Bloggerinnen und die damit verbundene Vorstellung finde ich hingegen super - letzteres könnte ich tatsächlich ruhig mal in Angriff nehmen.

Welches war deine schönste und welches deine schlimmste Blog-Kooperation?
Puuh, so genau kann ich das eigentlich gar nicht sagen, am liebsten mag ich Podukttests - hier sind die Kooperationen meist recht unkompliziert, flott und angenehm. Eine "schlimme" Kooperation hatte ich glücklicherweise bisher noch nicht.


Persönlich

Was machst du eigentlich beruflich?
Ich friste mein Dasein in einem sticken Raum bei einem langweiligen Bürojob. Nein, ganz so schlimm ist es nicht. Da ich dennoch nicht so recht zufrieden mit meinem derzeitigen Aufgabengebiet bin und mich ein wenig umorientieren möchte, mache ich derzeit eine Weiterbildung per Abendschule.

Woher kommt dein Name und wie spricht man ihn aus? (Das war übrigens die Frage, die mir tatsächlich am meisten gestellt wurde :D)
Der Name Jimena kommt aus dem Spanischen - gesprochen wird er, Achtung jetzt wird's schwer, genauso wie er geschrieben wird ;)

Worauf bist du am meisten stolz?
Kennt ihr meine "About"-Seite auf dem Blog? Diesen Text habe ich ungefähr ein Jahr nach der Gründung meines Blogs verfasst, im letzten Absatz spreche ich darüber, wie ich mir meine kommenden Jahre vorstelle: "Wenn ich über meine Zukunft nachdenke, sehe ich mich in einer gemütlichen Wohnung mit meinem Lebenspartner und einer Katze." - Das ich mittlerweile genau das erreicht habe, was ich mir damals gewünscht habe, macht mich stolz.

Welchen Tag in deinem Leben möchtest du gerne noch einmal erleben?  
Hmh, spontan gesagt wäre das wohl ein Tag aus dem Jahr 2006: Die Sonne hat geschienen, meine besten Freunde waren zu Besuch, es gab leckere Snacks und wir alle haben zusammen mit meinen Eltern ein spannendes WM-Spiel angesehen. Dieser Tag klingt zwar unheimlich simpel, dennoch denke ich immer wieder an diese schöne Stimmung zurück: Alle beisammen, alle gut gelaunt und ich habe mich einfach rundum wohl und zufrieden gefühlt. Dieser Tag war auf eine ganz besondere Art wundervoll und einfach anders als alle anderen Tage davor und danach.

Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du dir erfüllen?
Das ich alt werde, gesund bleibe und mich dennoch all die Menschen überleben, die ich liebe.


Mode & Beauty

Welches Outfit trägst du am liebsten?
Am wohlsten fühle ich mich in einer meiner heißgeliebten Blusen und einem schwarzen Rock.

Schminkst du dich oft?
Ungeschminkt verlasse ich eher selten, eigentlich nie, das Haus.

Was an dir, bezogen auf den Körper, magst du am liebsten?
Am liebsten mag ich meine schlanke Figur und meine Augen, besonders gut gefallen mir übrigens meine Wimpern, die sind von Natur aus wirklich unheimlich lang und dicht.

... und was am wenigsten?
Meine Nase. Als Kind habe ich mir immer eine kleine, zarte Stupsnase gewünscht - meine eher spitzige Nase stört mich zwar nicht sehr, so richtig gefallen tut sie mir aber bis heute nicht. Mit meinen dünnen Ärmchen und vor allem Handgelenken (Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie viele Glieder einer Armbanduhr bei mir entfernt werden müssen damit sie passt!) bin ich auch nicht so zufrieden, kann mich damit aber ganz gut arrangieren ;)

Pullover, Bluse, Overknee-Strumpfhose: H&M


Ältere Posts dieser Art wie z.B. Fragen zu meiner Haar-Routine oder meiner Kind- und Schulzeit findet ihr übrigens unter der Blog-Kategorie "Random" - stöbert euch bei Interesse doch einfach mal durch! Fragen, die ich hier noch nicht beantwortet habe könnt ihr mir auch gerne auf meinem ask.fm-Account stellen.

SHARE:

08.05.16

Outfits of the Month - April


Nachdem es Anfang April noch recht winterlich verschneint war, zeigte sich vergangene Woche endlich die Sonne und es wurde richtig schön warm - klar, das ich nicht lange damit wartete meine Sommeroutfits auszuführen! Meine liebsten Looks möchte ich euch wie gewohnt natürlich nicht vorenthalten, am Ende dieses Posts findet ihr übrigens auch wieder einige Favoriten meines Instagram-Accounts, anders als bei den getragenen Outfits idealerweise auch mit den passenden Schuhen ;) 

Das weiße Kleid und die Jeansjacke besitze ich schon unheimlich lange, zusammen kombiniert habe ich sie allerdings noch nie - höchste Zeit, die Zusammenstellung gefällt mir wirklich sehr gut!

Jeanshemd und Kleid: H&M

Cremige Farben und Nudetöne stehen bei mir momentan besonders hoch im Kurs, diese bequeme Kombination aus Cardigan, luftig-leichtem Oberteil und Jeans trage ich dabei besonders gerne. Den Cardigan hatte ich übrigens fast schon vollkommen vergessen gehabt, bei einer kleinen Ausmiste-Aktion habe ich ihn dann schließlich wiederentdeckt, mal sehen ob er in den nächsten Wochen sein großes Comeback feiern wird, die Chancen stehen gut ;) 

Cardigan und Oberteil: H&M, Hose: Tally Weijl

Nachdem ich im vergangenen Herbst diese Gelb-Variante besonders gerne getragen habe, habe ich mich in meinem Kleiderschrank nach einer sommerlicheren Alternative umgesehen und dabei diese zitronengelbe Bluse entdeckt. Weil dieser Look mein absoluter Favorit des heutigen Posts ist, wird es zu diesem Outfit in den nächsten Tagen nochmal einen separaten Outfit-Post geben, seid gespannt!

Bluse: H&M, Jeans: Tally Weijl

Die gepunktete Bluse dürfte euch bereits recht bekannt vorkommen, hier habe ich sie zum Beispiel zu einer schicken Shorts kombiniert. Da ich meine Leidenschaft zu Röcken natürlich nicht vernachlässigen möchte, gibt es die Bluse nun auch in Kombination mit einem schwarzen Rock - auch nicht schlecht, oder?

Bluse und Rock: H&M

Last but not least noch ein Outfit aus den etwas kälteren Tagen: Diesmal kombiniere ich meine heißgeliebte, warme Fellweste zu einem längeren Jeanshemd und einer schwarzen Hose - richtig bequem! 

Fellweste und Jeanshemd: H&M, Hose: Tally Weijl


Insta Inspiration

Bluse: Pimkie, Hose: Tally Weijl, Schuhe: Adidas Superstar / Crop-Top: Brany Melville, Shorts: Primark, Schuhe: Deichmann / Schuhe: Deichmann 



SHARE:

03.05.16

Sundance Sonnenpflege


Nachdem der Winter kurzzeitig ein kleines Comeback feierte, können wir nun endlich aufatmen und uns auf den Frühling und viele warme Tage freuen. Um für das erste Sonnenbad gerüstet zu sein, stellt uns Sundance, auch in dieser Saison wieder einige tolle Produkte zur Verfügung - drei davon darf ich euch in meinem heutigen Post übrigens vorstellen - seid gespannt!

Vorweg: Das Design der Sundance-Produkte finde ich wirklich sehr ansprechend und gelungen, bei den kleinen Bildchen bekomme ich sofort Lust auf den Sommer, den Strand und das Meer - Urlaubsstimmung ist quasi vorprogrammiert ;)

Seit Jahren benutze ich nun schon die Sundance-Sonnenmilch - kein anderes Produkt konnte mich in Sachen Zuverlässigkeit und Hautpflege bisher mehr überzeugen als dieser Klassiker. Die flüssige Konsistenz lässt sich unheimlich leicht vercremen, zieht schnell in die Haut ein und bietet einen langanhaltenden Schutz vor der Sonne. Einen weiteren Pluspunkt erhält die Sonnenmilch durch ihre Wasserfestigkeit - so spart man sich das erneute eincremen nach dem Baden - Daumen nach oben für dieses tolle Produkt!
 


Auch wenn ich mir keinen Sonnenbrand geholt habe, möchte ich auf eine anschließende Pflege meiner Haut nicht verzichten. Die Apres Lotion von Sundance bietet eine 24h-Feuchtigkeitspflege, beruhigt die Haut im Falle eines Sonnenbrandes und verleiht ihr ein geschmeidiges Gefühl. Die Lotion duftet herrlich nach Aloe Vera, bereits nach kurzer Zeit fühlte sich meine Haut spürbar weicher und gepflegter an. Pssst, die Lotion eignet sich übrigens auch ideal für trockene Winterhaut ;)
 


Auch das Gesicht und das Dekolleté dürfen beim Sonnenbaden natürlich nicht zu kurz kommen: Die Sundance Schutz & Bräune Sonnencreme bewahrt uns an genau diesen beiden Stellen ausreichend vor Sonnenbrand und wirkt lichtbedingter Hautalterung und somit Fältchenbildung entgegen. Da der Lichtschutzfaktor nicht all zu hoch ist, ist uns dennoch eine leichte und gesunde Bräune garantiert - ein Produkt, das in unserer Badetasche auf keinen Fall fehlen darf.
 


Wusstet ihr, das Sundance in diesem Jahr schon seinen 20. Geburtstag feiert? An dieser Stelle Happy Birthday und auf viele weitere Jahre mit solch tollen Produkten!
 

Mögt ihr die Sundance-Produkte auch so gerne, freut ihr euch auch schon so sehr auf die kommenden Wochen und das bevorstehende Badewetter?



*Die Produkte wurden mir
freundlicherweise kostenlos von
dm zur Verfügung gestellt,
an dieser Stelle vielen Dank dafür.

SHARE:
Blog Layout Designed by pipdig