27.09.17

Bilou - neue limitierte Sorten


Juhu, es ist mal wieder soweit: zwei neue Sorten des Bilou-Duschaumes sowie die beiden dazugehörigen Cremeschäume sind seit vergangenem Donnerstag in den Drogeriemärkten erhältlich. Ich habe die limitierten Sorten "Cherry Kisses" und  "Plummy Kisses" bereits vorab testen dürfen und möchte mein Fazit nun gerne mit euch teilen.

"Plummy Kisses" duftet herrlich nach Pflaumenkuchen, sehr süß aber nicht zu intensiv. Die Pflegewirkung ist Dank Aloe Vera sowie Mandel- und Avocado-Öl wie gewohnt sehr gut, meine Haut fühlte sich nach dem Duschen unheimlich weich an. Verwendet man nach dem Duschen zusätzlich den Cremeschaum, ist eine geschmeidige und gepflegte Haut garantiert. Wie gewohnt sind auch die neuen Produkte vegan und von Dermatest mit der Note sehr gut ausgezeichnet. Wie ihr seht, konnten mich Duschschaum sowie Cremeschaum gleichermaßen überzeugen.

Ziemlich enttäuscht war ich hingegen von "Cherry Kisses". In der Produktbeschreibung heißt es, diese Sorte würde nach knallroten Zuckerkirschen duften, dementsprechend habe ich einen recht süßen aber dennoch frischen Kirsch-Duft erwartet. Weit gefehlt, denn "Cherry Kisses" riecht leider sehr aufdringlich und künstlich. Kennt ihr noch diese Em-Eukal Lutschpastillen, die man als Kind bei Halsschmerzen bekommen hat? Genau an diesen Geschmack erinnert mich der Duft von "Cherry Kisses". Ob es wohl daran liegt, dass ich als Kind unter chronischen Halsschmerzen litt, ständig Em-Eukals lutschte und nun dementsprechend nichts positives mit diesem Duft verbinde? Vielleicht. Ich hätte es wirklich nicht gedacht, aber dieses Bilou-Produkt konnte mich bezogen auf den Duft bisher am wenigsten begeistern, schade. In Sachen Pflegewirkung und Hautverträglichkeit konnte "Cherry Kisses" Pluspunkte sammeln, auch hier fühlte sich meine Haut wieder zart und geschmeidig an.

Dieses Mal bin ich wirklich sehr zweigespalten, "Plummy Kisses" ist wirklich ein herrlicher Duft, "Cherry Kisses" hingegen konnte mich trotz der positiven Pflegewirkung leider nicht überzeugen. Da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, solltet ihr euch aber nicht von meiner persönlichen Einschätzung beeinflussen lassen, selbstverständlich kann es bei euch umgekehrt sein oder ihr findet sogar beide Sorten super!

Habt ihr ihr die neuen Bilous auch schon ausprobiert, wie gefallen euch die neuen Sorten? Übrigens: ist euch aufgefallen, dass das Design bei dieser Limited-Edition ein wenig farbenfroher ist? - Daumen hoch für diese gelungene Abwechslung!



SHARE:

21.09.17

whatever it takes

Pullover, Schal und Rucksack: H&M, Hose: Tally Weijl, Schuhe: Converse

Da die Temperaturen nun doch schon recht kühl sind (goldener Herbst, wo bleibst du?), habe ich meine warmen Strickpullis hervorgekramt und meine ersten herbstlicheren Looks kreiert - dabei ist übrigens auch das Outfit meines heutigen Beitrags entstanden. Wie ihr sehen könnt, besteht mein Outfit aus einem gemütlichen, weichen Strickpullover, einem noch viel kuschligeren Schal, einem Rucksack als praktisches Accessoire, einer schwarzen Hose mit leichten Cut-Outs und Converse Turnschuhen. Letztere habe ich übrigens schon seit einer halben Ewigkeit nicht mehr getragen - hätte man das mal meinem 15-jährigen Teenager-Ich gesagt, wäre ich in wohl in schallendes Gerächter ausgebrochen. Vor 10 Jahren (tatsächlich, so alt bin ich schon...) waren "Chucks" mein absolutes Nonplusultra, ganze zwei Winter habe ich mit diesen Schuhen durchgestanden. Ob ich nasse Füße hatte? Bestimmt, damals war es mir aber schlichtweg egal. Viel schlimmer als nasse Füße war wohl eher die Vorstellung, ohne diese Schuhe in die Schule gehen zu müssen. Da der nächste Schneefall noch etliche Wochen auf sich warten lassen wird, ist nun eigentlich die perfekte Zeit, um wieder öfter zu diesen tollen Sneakers zu greifen. Falls euch diese Schuhe auch so gut gefallen oder ihr auf der Suche nach einem neuen Modell seid, findet ihr bei Planet Sports eine ziehmlich große Auswahl an Converse Sneakern in verschiedenen Farben und Ausführungen. Ich persönlich freue mich sehr darüber, diese Schuhe wiederentdeckt zu haben, sie passen einfach ganz hervorragend zu diesem Outfit und kommen einfach nie aus der Mode! Wie gefällt euch mein Look, habt ihr euren Kleiderschrank auch schon auf den Herbst umgestellt?


*In freundlicher Zusammenarbeit mit Planet Sports


SHARE:

17.09.17

Der perfekte Mädelsabend


Der Sommer ist vorbei, die Tage werden kürzer und draußen wird es allmählich kühler - die passende Gelegenheit, um seine Mädels einzuladen und gemeinsam einen gemütlichen Abend zu verbringen! Alles was ihr für diesen Abend benötigt und wie mein persönlicher Mädelsabend abläuft, möchte ich euch in meinem heutigen Post gerne zeigen.

Bevor meine Mädels kommen, bereite ich das Wohnzimmer für unseren gemeinsamen Abend vor. Ich lege Decken und gemütliche Kissen bereit, knipse meine Lichterketten, welche für eine gemütliche Atmosphäre sorgen, an und bereite den ein oder anderen Snack vor. 



Neben den allseits bekannten Knabbersachen und Naschereien wie z.B. Salzstangen und Gummibärchen gibt es bei mir frische Gemüsesticks - dafür benötigt ihr lediglich Paprika, Gurken und Karotten, diese schneidet ihr in schmale Längsstreifen, dazu einen leckeren Kräuterdip und fertig ist der gesunde Snack. 




Auch ein Glas Sekt und eine kleine Erfrischung darf bei meinem Mädelsabend nicht fehlen. Gemeinsam mixen wir tolle Cocktails und kreieren dabei unsere eigenen Rezepte - das macht richtig viel Spaß! Hier findet ihr übrigens eine tolle Möglichkeit, um immer alle Zutaten bereitstellen zu können ohne sich davor mit schweren Getränke-Tüten plagen zu müssen! 



Nachdem das Essen und die Getränke bereitgestellt sind, machen wir es uns auf der Couch bei einem Film gemütlich. Unser Lieblingsfilm ist dabei übrigens - wer hätte es gedacht - die Kinoversion von Sex and the City, am Besten beide Teile hintereinander. Haben wir genug von dem Film, legen wir einfach eine kleine Beautypause mit verschiedenen Gesichtsmasken ein. Momentan benutze ich unheimlich gerne die Perfect Teint-Maske von Rossmann, die muss ich meinen Mädels unbedingt noch zeigen!


Ehe der Abend sich auch schon dem Ende zuneigt, hören wir ein bisschen Musik, tauschen uns über den neusten Instagram-Gossip aus und planen auch schon unser nächstes Treffen. Ich hoffe, euch haben meine Tipps gefallen und wünsche euch somit viel Spaß bei eurem eigenen Mädelsabend! 

SHARE:

13.09.17

the last days


|Gewünscht| Ihr werdet mich jetzt bestimmt auslachen oder gar verteufeln, aber ich habe genug vom Sommer und wünsche mir Schnee, kalte Temperaturen und den Beginn der Adventszeit! Während ich früher ein absolutes Sommerkind war, bin ich mittlerweile ein richtiger Winter-Fan, die Weihnachtszeit ist für mich einfach die gemütlichste und schönste Zeit im Jahr. Gut, bis dahin ist es dann doch noch ein Weilchen hin und der Herbst gefällt mir eigentlich auch recht gut ;)
|Gefragt| Ob meine Miez wohl Kontaktlinsen trägt? Ihr Augen wirken im Sonnenlicht immer besonders schön grün - da bin ich doch ein kleines bisschen neidisch! 

 
|Geärgert| Über drängelnde und egoistische Menschen, die denken, die ganze Welt hätte nur auf sie persönlich gewartet.
|Getan| Den Sommer genossen und viele schöne Ausflüge ins Grüne gemacht! Besonders gerne war ich übrigens am Starnberger See, hier kann man einfach herrlich die Sonne genießen! 


|Gehört| "look what you made me do" von Taylor Swift - ein echter Ohrwurm!



|Gesehen| Vier tolle Städte auf meiner Kreuzfahrt, hier erfahrt ihr mehr über meine wundervolle Reise.


|Gefreut| Über meinen tollen Urlaub und die schöne und entspannende Zeit fernab vom stressigen Alltag und dem Arbeitsleben.
|Getrunken| Mein absolutes Lieblingssommergetränk Aperol Spritz und viele erfrischende Drinks. 


|Gekauft| Etliche Sephora-Produkte die ich euch bestimmt in einem meiner nächsten Posts etwas genauer vorstellen werde. 
|Gegessen| Eine leckere Pizza in der L'Osteria und viele verschiedene Eissorten. Auf meiner Kreuzfahrt-Reise gab es übrigens besonders ausgefallene und gute Sorten, Schokolade-Chili war dabei mein größter Favorit. 

 
 |Gelesen| Urlaubszeit ist Lesezeit und somit habe ich auf meiner Reise ganze zwei Schmöker verschlungen: "Mädchenfänger" und "Mein Herz wird dich finden". Beide Bücher kann ich euch nur ans Herz legen! 


SHARE:

08.09.17

look what you made me do

Pullover: Zara, Rock: H&M, Uhr: Fossil, Armband: Andenken aus Russland

In diesem Urlaub war ich wohl ein wenig fotoscheu, aus diesem Grund gibt es nicht wie gewohnt ein ganzes Urlaubslookbook sondern nur ein einzelnes Outfit. Zu meiner Schande muss ich sogar gestehen, dass ihr den schönen Pullover sogar schon kennt - hier habe ich ihn euch bereits vorgestellt. Im Gegensatz zu der langweiligen weißen Wand gibt es mein Outfit nun vor einer viel schöneren Kulisse: Das Bild entstand beim Verlassen von Stockholm, im Hintergrund sind die typisch schwedischen Häuser gut erkennbar. Nun aber zu meinem Look: Wie bereits erwähnt, dürfte euch das Oberteil bereits bekannt vorkommen. Dieses Mal kombiniere ich den Pullover aber nicht zu einer schwarzen Hose, sondern zu meinem Lieblingsrock. Als Accessoires trage ich eine rosefarbene Uhr und ein Armband. Das Armband hatte ich übrigens erst wenige Tage zuvor in Russland ergattert, es ist ein Bettelarmband mit schönen Anhängern im Fabergé-Stil. Wie gefällt euch mein Look, sind das Meer und die Landschaft im Hintergrund nicht ein Traum?



Huch, ganz schön windig! Übrigens, da mir diese Perlenverzierung so unheimlich gut gefällt, habe ich mir dasselbe Oberteil auch in einer rosafarbenen Variante zugelegt, hier habe ich euch bereits ein Outfit damit gezeigt.
 


SHARE:

03.09.17

Tipp des Monats September


Erinnert ihr euch noch an die kleinen Fläschchen mit den herrlich duftenden, silikonfreien Shampoos von Herbal Essences, welche dann urplötzlich durch ein knallbuntes, künstlich riechendes Sortiment in geschwungenen Flaschen ersetzt wurde? Was habe ich doch damals um meine Rainforrest Flowers-Reihe getrauert! Obwohl ich anfangs sehr skeptisch gegenüber den neuen Herbal Essences Produkten war, freundete mich nach und nach mit dem Strahlend Sauber-Shampoo an. Es reinigte meine Haare unheimlich gründlich und befreite es von Haarsprayresten, das hatte bisher kein anderes Shampoo geschafft! Als ich vor ein paar Wochen bemerkte, dass nach und nach das gesamte Herbal Essences Sortiment aus den Regalen der Drogeriemärkte verschwand, trauerte ich erneut - dieses Mal um mein Strahlend Sauber-Shampoo. Eigentlich hatte ich mich schon damit abgefunden, dass diese Marke nun endgültig nicht mehr erhältlich ist, da erlebte ich vor einigen Tagen eine Überraschung: Neue Herbal Essences-Produkte im Ursprungsdesign! Na gut, nicht ganz, die Flaschen sind um einiges größer als damals und auch um einiges teurer. Zum Vergleich, das Strahlend Sauber-Shampoo der Vorgänger-Reihe kostete bei 250ml ca. 1,89€. Die neuen Shampoos haben einen Inhalt von 400 ml und kosten 6,95€ - ein Preisanstieg von über 50%, ganz schön happig. Neugierig wie ich bin, stöberte ich mich aber dennoch durch das neue Sortiment. Als ich ein Clean-Shampoo entdeckte, wanderte es direkt in meinen Einkaufskorb - vielleicht handelt es sich hierbei um eine Alternative zum Strahlend Sauber-Shampoo. Nach einer ausgiebigen Testphase bin ich wirklich positiv beeindruckt: Es riecht einfach himmlisch nach Erdbeere und zugleich erfrischend nach Minze, der angenehme Geruch hält sich sogar recht lange in den Haaren - wie damals bei der Rainforrest Flowers-Reihe! Die Reinigungswirkung ist erfreulicherweise vollkommen identisch mit dem Strahlend-Sauber Shampoo, zudem ist es frei von Silikonen. Wie schön, dass man sich mit diesen Neuheiten sehr an dem ursprünglichen Herbal Essences Sortiment orientiert hat, somit besitze nun ein Shampoo, welches den herrlichen Duft der Ursprungs-Reihe mit der Reinigungswirkung des vorherigen Sortiments vereint - ein bisschen rechtfertig das sogar den hohen Preis. Ich kann euch dieses Produkt nur an Herz legen, sobald dieses Fläschchen leer ist, werde ich mir definitiv wieder Nachschub besorgen! 

Habt ihr das neue Sortiment von Herbal Essences auch schon entdeckt, was sagt ihr dazu? 


SHARE:
Blog Layout Designed by pipdig